Gymnasium Marianum

Pünktlich zu Weihnachten: Siegerehrung der Matheasse am Gymnasium Marianum

Am Samstag, den 12.11.2016 fand am Gymnasium Marianum eine Veranstaltung der besonderen Art statt. 120 Matheasse der Schulen des Kreises Höxter, davon 8 vom Gymnasium Marianum, trafen sich dort, um freiwillig am Wochenende eine Mathematikklausur zu schreiben.

Konrad Czech, Schüler der Stufe 8 des Gymnasium Marianum qualifizierte sich dabei zum 4. Mal für den Landesentscheid!

Er hat die Klausur wie auch schon in den vergangenen Jahren souverän gemeistert. Mit 39 von 40 möglichen Punkten ließ er seine Konkurrenz weit hinter sich. Er darf daher erneut den Kreis Höxter beim Landesentscheid NRW vertreten. In den vergangenen Jahren war er beim Landesentscheid so erfolgreich, dass er bei höherem Alter das Land NRW beim Bundesentscheid hätte vertreten dürfen. In diesem Jahr ist er alt genug. Sollte Konrad die Klausur in Steinhagen erfolgreich meistern, so wäre er für den Bundesentscheid qualifiziert. Wir wünschen ihm dabei viel Erfolg!

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien gab es nun für alle Preisträger Urkunden, Büchergutscheine und Trostpreise:

Konrad Czech (1. Preis)

Jonas Brenke (2. Preis)

Melanie Leuschner (2. Preis)

Michelle Fischer (3. Preis)

Trostpreise für Lea Albers, Marius Engemann, Marie Fischer und Mieke Köder.

Hier ein Beispiel für eine der in der Kreisrunde zu bewältigenden Aufgaben:

In einem großen Raum ist eine doppelspurige, kreuzungsfreie Autorennbahn aufgebaut, deren Fahrspuren jeweils eine Länge von 12 Metern pro Runde haben. Dort fahren zwei Autos, ein rotes und ein blaues, beide mit gleich bleibender Geschwindigkeit. Wenn die Autos in dieselbe Richtung fahren, dann überholt das blaue Auto das rote alle 50 Sekunden. Wenn sie in entgegengesetzten Richtungen fahren, dann fahren sie alle 10 Sekunden aneinander vorbei.

Berechne die Geschwindigkeiten der beiden Autos in der Einheit „Meter pro Sekunde“.

Hinweis: Dass in den Kurven der Rennbahn die jeweils äußere Spur geringfügig länger ist als die innere, wird vernachlässigt.

 

Quelle: Westfalenblatt (Das Bild zeigt Konrad während der Klausur)