Gymnasium Marianum

Eine große Weltkarte lädt zum Suchen und Erkunden ein!

Sonja Kevenhörster, Paul Justicz und Julius Hoffmann aus der 8a und 8b können seit Kurzem  in den Pausen  mal eben nachsehen, wo Länder oder Orte liegen, die gerade Schlagzeilen gemacht haben oder wo man seine Ferien verbracht hat bzw. gern einmal verbringen möchte.

Die Fototapeten-Weltkarte klebt direkt im Flur gegenüber ihrer Klassentüren und ist ein Geschenk  des Westermann-Verlags für die Teilnahme am Gewinnspiel des Diercke-WISSEN-Wettbewerbs.

Mit ihnen freut sich natürlich auch der Fachbereich Erdkunde.

Regina Hesse

„Mehr als nur Stadt-Land-Fluss“

"Es ist nichts, was den geschulten Verstand mehr kultiviert und bildet, als
Geographie". Immanuel Kant

Eine Schülerin der Klasse 5 fragte neulich: "Warum sprechen wir eigentlich in Erdkunde über Bauernhöfe? Was hat das mit Erdkunde zu tun?"
Ja, was hat das mit Erdkunde zu tun? In vielen Köpfen hält sich noch immer der Gedanke, im Erdkunde-Unterricht würden bloß Hauptstädte auswendig gelernt und vielleicht ein paar Karten bunt angemalt. Doch im Zeitalter der Globali-sierung treten neben einem Grundwissen an räumlicher Orientierung ganz andere Inhalte in den Fokus. Es geht vielmehr um die Komplexität unserer heutigen Lebenswelt, um Zusammenhänge, Ursachen und Folgen
bestimmter Handlungen, um Physik, um Ethik, um Ökologie oder Politik und Geschichte.
Unsere Realität ist nicht abgegrenzt in die verschiedenen Fachbereiche, sondern vielfältig vernetzt und kann daher auch nur ganzheitlich und multiperspektivisch erfasst werden.

Welches Fach könnte das besser als die moderne Geographie?

Wir betrachten also die verschiedensten Phänomene weltweit und überlegen, wie es dazu kommen konnte, was das für die Menschen vor Ort und weltweit bedeutet und welche Folgen daraus zu erwarten sind. Die Themen bewegen sich dabei vom Nahen (z.B. Erkundung des eigenen Schulwegs und eines Bauernhofs vor Ort in Klasse 5) ins Ferne (z.B. Thema Regenwald in Klasse 7) und decken soziale, wirtschaftliche und ökologische Bereiche gleichermaßen ab. Dadurch eignet sich das Fach Erdkunde auch in besonderer Weise zur
Vermittlung des Erdcharta-Gedanken, der am Marianum einen hohen Stellenwert hat und besonders auf Nachhaltigkeit abzielt.