Gymnasium Marianum

"Mathematik macht Spaß!"

So oder so ähnlich äußern sich viele Schülerinnen und Schüler unserer Schule.

80 Prozent unserer Abiturienten wählen Mathematik als eines ihrer Abiturfächer. Das liegt zum einen natürlich an den Vorgaben für das Zentralabitur, in denen das Fach Mathematik in den letzten Jahren gestärkt wurde. Zum anderen fühlen sich unsere Schüler optimal vorbereitet.

 

Der Unterricht bietet eine gesunde Mischung aus Routine- und Knobelaufgaben mit zum Teil verblüffenden Ergebnissen wie in unserer Einstiegsaufgabe. Neue Medien werden dort eingesetzt, wo sie Einsichten verstärken oder den Unterricht von routinemäßigem Ballast befreien. So arbeiten wir z. B. regelmäßig mit dem Computerprogramm Geogebra und vermitteln die Grundzüge der Tabellenkalkulation. In der Oberstufe ist seit diesem Schuljahr der Einsatz eines graphikfähigen Taschenrechners Pflicht. Dieses Medium dient der Erhöhung von Schüleraktivitäten und der Befreiung des Unterrichts von langweiligen Berechnungen, z. B. dem Anfertigen einer Wertetabelle.

 

Kaum ein Fach nimmt an so vielen Wettbewerben teil wie das Fach Mathematik. Unsere Sechst- und Achtklässler beteiligen sich regelmäßig am Känguru-Wettbewerb. Erfolge verzeichnen unsere Schüler auch bei der Mathematikolympiade, beim Bundeswettbewerb Mathematik und dem Informatikbiber. In der Adventszeit lösen einige Schüler in ihrer Freizeit die Aufgaben des Matheadventskalenders.

 

Unter folgenden Links können Sie das schulinterne Curriculum im Detail nachlesen:

 

Ach übrigens! Interessiert Sie die Lösung unserer Einstiegsaufgabe?

Wenn man die Aufgabe zum ersten Mal hört, meint man, dass der Abstand zwischen Seil und Erde wesentlich geringer sein muss als zwischen Seil und Ball, weil sich der eine Meter bei der Erdkugel auf einen viel größeren Umfang verteilt. Das ist nicht so.

In beiden Fällen kommt ein Abstand von ca. 15,9 cm heraus.